Neuer Fahrradschutzstreifen in der Gautinger Straße

Seit letzter Woche gibt es in der Gautinger Straße zwischen der Unteren Seefeldstraße (Apotheke) und dem Adelbergweg einen einseitigen Fahrradschutzstreifen. Er wurde am 23. Februar 2021 vom Gemeinderat beschlossen, am 11. März 2022 erließ das Verkehrsmanagement des Landratsamts die verkehrsrechtliche Anordnung, und die Umsetzung erfolgte durch das Staatliche Bauamt Weilheim.

Den aktuellen Empfehlungen für Radverkehrsanlagen entsprechend weist der Schutzstreifen eine Breite von 1,50 m auf, sodass eine Restfahrbahnbreite von 4,50 bis 4,80 m verbleibt. Er wurde nur einseitig in Richtung Oberpfaffenhofen eingeführt, weil die Fahrbahn für eine beidseitige Ausführung nicht breit genug ist, und weil bergauf wesentlich größere Geschwindigkeitsunterschiede zwischen Kfz- und Radverkehr auftreten als bergab.

Der Schutzstreifen darf von Kraftfahrzeugen nur bei Bedarf überfahren werden, insbesondere um dem Gegenverkehr auszuweichen. Dabei darf der Radverkehr nicht gefährdet werden und es muss wie immer innerorts ein Mindestüberholabstand von 1,50 m eingehalten werden. Außerdem gilt auf dem Schutzstreifen ein absolutes Haltverbot.

Mit dieser Maßnahme fördert die Gemeinde Weßling aktive, nachhaltige Mobilität und geht einen weiteren Schritt auf dem Weg zur fahrradfreundlichen Kommune.