Ideenwettbewerb - Prämierung Bahnhofsareal mit Marktplatz und Nahversorgungszentrum

Am 23.02.2016 tagte das Preisgericht zum Wettbewerbsverfahren über die Neuordnung und Neugestaltung des Bahnhofsareals mit Marktplatz und Nahversorgungszentrum in Weßling. Die mit dem 1. Preis prämierte Arbeit stammt von dem Landschafts- architekturbüro "Logo verde" aus Landshut in Zusammenarbeit mit dem Büro "ATP München Planungs GmbH".

 

Auszug aus der Beurteilung durch das Preisgericht:

Die großen Baukörper, des Supermarktes, des Drogeriemarktes und des Stadthauses fügen sich moderat in die Struktur des Ortes ein. Die langen Gebäudefassaden werden gebrochen durch ausragende Obergeschoße und Dächer, die zugleich attraktive Eingangsbereiche bilden. Es entsteht ein großzügiger Platz im Zentrum, der sowohl Café, als auch Markt und Fest zulässt. Im Westen wird eine großzügige Freitreppe vorgeschlagen, die bei Veranstaltungen auch als Tribüne genutzt werden kann. Zugleich führen breite Rampen im Osten wie auch entlang der Grundbreite barrierefrei zur Bahnhofstraße. Der Busbahnhof wird nach Osten an die Staatsstraße verschoben und führt zu einer Entlastung der Bahnhofstraße. Zudem wird die Bahnhofstraße großzügig ausgeweitet und wird ebenso wie die Hauptstraße zu einem verkehrsberuhigten Bereich.

Die Pläne und Erläuterungen der Sieger der Preisgerichtssitzung können hier entnommen werden:

Sie sind herzlich eingeladen, alle eingereichten Arbeiten mit Modellen und Beurteilungen vom 15.-20.03.16 im Pfarrstadel zu besichtigen.  

Informationen über die Entwicklung bis zum Ideenwettbewerb finden Sie unter hier.

Eindrücke zur Preisgerichtsitzung Idennwettbewerb erhalten Sie hier.