Sprungziele

Notwendige Baumfällungen im Gemeindegebiet

  • Umwelt
sichtbarer Pilzbefall im Stamm (Eschentriebsterben)

Am Kreuzberg wurden vor Kurzem zwei alte Buchen gefällt. Eine davon befand sich auf Gemeindegrund und wurde auf Anweisung der Verwaltung gefällt. „Leider war dieser Schritt aufgrund unserer Verkehrssicherungspflicht unvermeidlich“, bedauert Matthias Augustin, der Umweltbeauftragte der Gemeinde Weßling die Entfernung des Baumes. Denn die Buche litt unter Sonnenbrand, welcher ein Absterben der Stammteile zur Folge hatte. Außerdem war der Baum aufgrund  der Sonnenschädigungen von einem Pilz befallen. „Dies hat ihn leider sehr instabil gemacht, uns waren die Hände gebunden“, so Augustin. „Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger geht in solch einem Fall vor.“

Die Fällung der gegenüberstehenden Buche erfolgte durch private Hand. Doch auch dieser Baum war nicht mehr verkehrssicher. Aufgrund einer aufgerissenen Vergabelung (Zwiesel) musste er bereits seit einiger Zeit mit Spanngurten zusammengehalten werden. Insofern war auch hier eine Fällung unvermeidlich.

Weitere Baumfällungen werden derzeit außerdem am Grünsinker Friedhof und um den Weßlinger See vorgenommen. Hauptgrund hierfür ist das Eschentriebsterben. Die Bäume seien auch hier nicht mehr verkehrssicher und zum Teil bereits abgestorben, so Augustin.

Die Gemeinde bittet daher um Verständnis für diese Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung.

Zurück

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.