Bekanntmachungen / Aushänge

Die Gemeinde Weßling weißt ausdrücklich darauf hin, dass es sich bei den folgenden Planungen um ENTWÜRFE handelt.

10. Änderung des Flächennutzungsplanes "Waldkindergarten"

Der Gemeinderat der Gemeinde Weßling hat in seiner Sitzung am 29.11.2016 den Feststellungsbeschluss für die 10. Änderung des Flächennutzungsplanes „Waldkindergarten“ gefasst.

Die Flächennutzungsplanänderung betrifft die Grundstücke Fl.Nr. 278, 287/1 T und 288 T, auf der Gemarkung Hochstadt.

Gemäß § 6 Abs. 1 BauGB hat die Gemeinde Weßling nach dem Feststellungsbeschluss mit Schreiben vom 20.12.2016 den Vorgang zur Flächennutzungsplanänderung der Höheren Verwaltungsbehörde, dem Landratsamt Starnberg, zur Genehmigung vorgelegt. Das Landratsamt Starnberg hat mit Bescheid vom 13.02.2017, Az.: 400V-56-1-4j, die mit Gemeinderatsbeschluss vom 29.11.2016 festgestellte 10. Änderung des Flächennutzungsplanes „Waldkindergarten“ in der Fassung vom 28.07.2016, redaktionell geändert am 04.11.2016, genehmigt. Gemäß § 6 Abs. 5 Satz 2 BauGB wird die 10. Änderung des Flächennutzungsplanes „Waldkindergarten“ mit dieser Bekanntmachung wirksam.

Die 10. Änderung des Flächennutzungsplanes „Waldkindergarten“ mit Planteil, Satzung und Begründung in der Fassung vom 28.07.2016, redaktionell geändert am 04.11.2016, liegt ab Veröffentlichung dieser Bekanntmachung im Rathaus der Gemeinde Weßling, Gautinger Straße 17, 82234 Weßling, EG, Zimmer Nr. 6, während der allgemeinen Dienststunden

montags bis freitags, von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
und donnerstags, von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr,

öffentlich zu jedermanns Einsicht aus. Die Unterlagen können auch auf der Internetseite der Gemeinde Weßling (www.gemeinde.wessling.de) unter Rathaus&Verwaltung/Bekanntmachungen/Bauamt eingesehen werden.

Hinweis gemäß § 215 Abs. 2 BauGB:

Gemäß § 215 Abs. 1 BauGB werden die nachfolgend genannten Verletzungen von Vorschriften beim Zustandekommen der Flächennutzungsplanänderung unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der Flächennutzungsplanänderung schriftlich gegenüber der Gemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründeten Sachverhalts geltend gemacht worden sind.

Unbeachtlich werden, wie oben ausgeführt, eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften und nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs.

1. Änderung des Bebauungsplan für das Gebiet Ettenhofener Straße

Das derzeitige Verfahren ist abgeschlossen. Weitere Schritte folgen. Sobald der nächste Verfahrensschritt vom Gremium beschlossen wurde, finden Sie die dazugehörigen Unterlagen wieder hier.

Bebauungsplan "Sondergebiet Kiesabbau mit Bauschutt-Recycling und Rekultivierung"

Das derzeitige Verfahren ist abgeschlossen. Weitere Schritte folgen. Sobald der nächste Verfahrensschritt vom Gremium beschlossen wurde, finden Sie die dazugehörigen Unterlagen wieder hier.

Bebauungsplan "Oberpfaffenhofen Süd"

Das derzeitige Verfahren ist abgeschlossen. Weitere Schritte folgen. Sobald der nächste Verfahrensschritt vom Gremium beschlossen wurde, finden Sie die dazugehörigen Unterlagen wieder hier.

Bebauungsplan "Im Kesselboden - Hochstadter Straße"

Das derzeitige Verfahren ist abgeschlossen. Weitere Schritte folgen. Sobald der nächste Verfahrensschritt vom Gremium beschlossen wurde, finden Sie die dazugehörigen Unterlagen wieder hier.

8. Änderung Flächennutzungsplan "Kiesabbau"

Das derzeitige Verfahren ist abgeschlossen. Weitere Schritte folgen. Sobald der nächste Verfahrensschritt vom Gremium beschlossen wurde, finden Sie die dazugehörigen Unterlagen wieder hier.

Bebauungsplan "6. Änderung B-Plan Argeslrieder Feld II"

Das derzeitige Verfahren ist abgeschlossen. Weitere Schritte folgen. Sobald der nächste Verfahrensschritt vom Gremium beschlossen wurde, finden Sie die dazugehörigen Unterlagen wieder hier.

Sanierungsgebiet Ortskern Weßling

Das derzeitige Verfahren zur Anlieger- und Bürgerbeteiligung ist abgeschlossen. Weitere Schritte folgen. Sobald der nächste Verfahrensschritt vom Gremium beschlossen wurde, finden Sie die dazugehörigen Unterlagen wieder hier.

Hinweis

Sie können die Entwürfe/Dateien der Bebauungspläne durch Anklicken als PDF-Datei öffnen. Den Acrobat Reader, den Sie zum Lesen benötigen, können Sie hier herunterladen.